BESTE HÄSIN EUROPAS VON ZIERNBERGER ZÜCHTER

Zierenberger Rassekaninchenzüchter konnten bei der größten Kleintierschau der Welt, der Europaschau der Kleintierzüchter in Metz (Frankreich), großartige Erfolge erzielen.

Kurt Ulott (Breuna) gelang es sogar, den Titel „Europachampion“ nach Deutschland zu holen.
Bei der Europaschau für Geflügel, Tauben, Kaninchen, Vögel und Cavias in den Hallen des Messeparks Metz Métropole in Metz (Frankreich) wurden 40.000 Tiere, davon über 12.000 Rassekaninchen, ausgestellt. Mehr als 7.000 Kaninchen kamen dabei aus Deutschland.
Hartmut Elsner (Niederelsungen) stellte dort eine Zuchtgruppe (vier Tiere) seiner Rasse Zwergwidder weiß Blauaugen aus und erzielte beachtliche 384,0 Punkte.

Der Breunaer Kurt Ulott präsentierte den internationalen Preisrichtern eine Zuchtgruppe Zwergwidder blau, die mit hervorragenden 385,0 Punkten bewertet wurde sowie eine Zuchtgruppe Zwergwidder thüringerfarbig. Hier erzielte er 383,5 Punkte. In dieser Zuchtgruppe hatte Ulott eine Häsin ausgestellt, die mit 96,5 Punkten als beste Häsin dieser Rasse bewertet wurde und somit den Titel „Europachampion“ bekam.
Im Rahmen der offiziellen Eröffnung der Schau mit viel Prominenz aus der französischen Politik stellte der Präsident des Europäischen Zuchtverbandes, Gion P. Gross (Schweiz), fest, dass Aussteller aus insgesamt zwanzig Ländern hier ihre besten Tiere zeigten und Besucher aus allen fünf Kontinenten vertreten waren. Bereits im Jahre 1939 habe in Metz eine Europaschau stattfinden sollen, die dann aber aufgrund des beginnenden Zweiten Weltkriegs abgesagt werden musste. Nunmehr 76 Jahre später wurde hier endlich erstmals eine Europaschau, die alle drei Jahre in einem der zahlreichen Mitgliedsländern ausgerichtet wird, durchgeführt.

Europaschau Metz